Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie

Für die operative Versorgung unserer Patienten stehen uns regelhaft ein bis zwei moderne Operationssäle pro Tag zur Verfügung, welche nach dem neuesten Stand der Technik eingerichtet sind und auch minimal-invasive Eingriffe erlauben. So verfügen wir z. B. über moderne Laparoskopieeinheiten und über Geräte zum Neuromonitoring bei Schilddrüsenoperationen. Sollte es die Situation erfordern, ist es uns jederzeit möglich, unsere Kapazität an OP-Sälen aufzustocken. Dadurch sind wir in der Lage, Ihnen in dringenden Fällen auch sehr kurzfristig einen Behandlungstermin anbieten zu können.

Schwerpunkt unserer Tätigkeit ist die onkologische Chirurgie, d. h. die chirurgische Behandlung von bösartigen Erkrankungen des gesamten Verdauungstraktes (Übergang Speiseröhre / Magen, Magen, Darm) einschließlich der Leber. Ein besonderer Fokus liegt dabei durch unser neu geschaffenes Darmkrebszentrum auf der Therapie von Krebserkrankungen des Dickdarms und Mastdarms. Hier ist es uns ein besonderes Anliegen, Sie möglichst gut auf die Operation vorzubereiten. Dazu können beispielsweise einfache Bewegungsübungen oder die ergänzende Einnahme von Trinknahrung beitragen. Da die moderne Behandlung von Tumorpatienten und die Erstellung eines individualisierten Behandlungsplanes häufig Spezialisten verschiedener Fachrichtungen erfordert, arbeiten wir eng mit der Klinik für Gastroenterologie und Onkologie sowie einer Vielzahl von weiteren internen und externen Kooperationspartnern zusammen.

Einen weiteren Tätigkeitsschwerpunkt unserer Klinik bildet die Behandlung gut- und bösartiger Erkrankungen der Schilddrüse und der Nebenschilddrüsen. Aufgrund der großen Anzahl bei uns durchgeführter Eingriffe und unserer ausgewiesenen Expertise bei Schilddrüsenoperationen wurde unsere Klinik bereits im Jahr 2012 als Kompetenzzentrum für Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsenchirurgie erstzertifiziert.

Weiterhin wurde unsere große Erfahrung auf dem Gebiet der Hernienchirurgie (Versorgung von Leisten-, Nabel- und Narbenbrüchen) durch die Zertifizierung als Kompetenzzentrum für Hernienchirurgie gewürdigt.

Zentraler Fokus unseres Handelns ist Ihr Wohlergehen als Patient. Deshalb bieten wir Ihnen nicht nur eine fachlich optimale Behandlung, sondern legen auch größten Wert auf eine fürsorgliche, menschliche Betreuung.

Kontakt und Sprechstunden

Termin vereinbaren
koegler-sekretariat-allgemeinchirurgie-vizeralchirurgie-waldkrankenhaus-erlangen

Frau Kögler
Sekretariat und Koordination

Tel: +49 (0)9131 822-3311
Fax: +49 (0)9131 822-4097

Nachricht senden
Termin online buchen

Frau Pandur
Sekretariat und Koordination

Tel: +49 (0)9131 822-3311
Fax: +49 (0)9131 822-4097

Nachricht senden
Termin online buchen

Sprechstunden

Sprechstunden

Die Terminvergabe erfolgt nach telefonischer Vereinbarung oder über unseren Onlineterminkalender. Termine außerhalb der Sprechzeiten sind nach Absprache selbstverständlich möglich.

Montag

  • Allgemeine Sprechstunde: 09.30 – 14.00 Uhr


Dienstag

  • Allgemeine Sprechstunde: 09.30 – 15.00 Uhr
  • Privatsprechstunde: 10.00 – 13.30 Uhr
  • Herniensprechstunde: 09.30 – 15.00 Uhr


Mittwoch

  • Allgemeine Sprechstunde: 09.00 – 13.00 Uhr
  • Kolorektale Sprechstunde: 08.00 – 11.00 Uhr
  • Proktologische Sprechstunde: 08.00 – 11.00 Uhr
  • Schilddrüsensprechstunde: 11.30 – 14.00 Uhr


Donnerstag

  • Allgemeine Sprechstunde: 09.30 – 15.00 Uhr


Freitag

  • Allgemeine Sprechstunde: 09.00 – 12.00 Uhr
Was müssen Sie zu Ihrem Termin mitbringen?

Was müssen Sie zu Ihrem Termin mitbringen?

  • Bitte bringen Sie zum Termin Ihre radiologischen Aufnahmen (Röntgen, MRT, CT) mit.
  • Wenn Sie einen Termin in unserer Schilddrüsen-Sprechstunde vereinbaren, benötigen wir von Ihnen ein Szintigramm (als CD oder farbigen Ausdruck) sowie einen Ultraschall-Befund der Schilddrüse.
  • Falls Sie sich aufgrund von Gallensteinen bei uns vorstellen, bitten wir um einen schriftlichen Befund Ultraschallbefund (Bilder allein nicht ausreichend!). Bitte beachten Sie, dass dieser zum Zeitpunkt Ihres Termins bei uns nicht älter als 4 Wochen sein darf.
  • Sofern Vorbefunde und -berichte vorliegen, bringen Sie diese bitte ebenfalls mit.
  • Wir werden Sie zudem über etwaige Voroperationen und Ihre Medikamenteneinnahme befragen. Bitte halten Sie diese Informationen dann bereit. Am besten bringen Sie einen aktuellen Medikamentenplan mit, da viele Medikamente in unterschiedlicher Dosierung vorliegen können.
  • Seien Sie bitte mindestens 30 Minuten vor dem vereinbarten Termin bei uns, damit ausreichend Zeit für die Vorbereitungen und ggf. das Ausfüllen unserer Fragebögen bleibt.
  • Sind Sie gesetzlich versichert, dann bringen Sie bitte einen Krankenhauseinweisungsschein („Verordnung von Krankenhausbehandlung“) und Ihre Versichertenkarte zum Termin mit. Bitte beachten Sie, dass eine einfache Überweisung nicht genügt!

Unser ärztliches Team

Chefärztin

  • Fachärztin für Allgemeine Chirurgie und Viszeralchirurgie, Spezielle Viszeralchirurgie, Surgical Oncology (EBSQ), Notfallmedizin, Höhen- und Expeditionsmedizin, Reisemedizin (CRM), Ernährungsmedizin (BLAEK)
  • Schwerpunkte: Onkologische Chirurgie, im Besonderen bei Tumoren von Dickdarm und Mastdarm, Erkrankungen des Bauchfells und bösartigen Tumoren des Weichgewebes im Bauchraum (Sarkome)
  • Hier finden Sie den ausführlichen Lebenslauf
baerle-allgemein-viszeralchirurgie-chirurgie-waldkrankenhaus-erlangen

Dr. med. Markus Bährle

Leitender Oberarzt

Facharzt für Chirurgie und Viszeralchirurgie, Spezielle Viszeralchirurgie

hahn-allgemein-viszeralchirurgie-chirurgie-waldkrankenhaus-erlangen

Thomas Hahn

Geschäftsführender Oberarzt

Facharzt für Chirurgie

willner-allgemein-viszeralchirurgie-chirurgie-waldkrankenhaus-erlangen

Dr. med. Marcel Willner

Organisierender Oberarzt

Facharzt für Chirurgie und Viszeralchirurgie

fessehaye-seium-allgemein-viszeralchirurgie-chirurgie-waldkrankenhaus-erlangen

Dr. med. Yosief Fessehaye-Seium

Funktionsoberarzt

Facharzt für Allgemeinchirurgie

weiteres-team-waldkrankenhaus-erlangen

Weiteres Team

Hinweis zu ambulanten Operationen

Bei gewissen Operationen besteht die seitens der Krankenversicherungen die Vorgabe, diese ambulant durchzuführen, sofern keine medizinischen Gründe dagegensprechen. Wir werden im Vorgespräch mit Ihnen überprüfen, ob ein ambulanter Eingriff in Ihrem Fall möglich und hinreichend sicher ist.

Folgende Punkte spielen dabei eine wichtige Rolle:

  • Art und Umfang der geplanten Operation
  • Vorerkrankungen und Hausmedikation
  • Spezielle persönliche Risikofaktoren, wie beispielsweise ein höherer Pflegegrad
  • Möglichkeit der häuslichen familiären Betreuung
  • Räumliche Entfernung von unserer Klinik

Die Weiterbetreuung nach einer ambulanten Operation kann selbstverständlich auch Ihr Hausarzt oder der einweisende Arzt übernehmen. Bei Problemen nach der Operation steht Ihnen natürlich der ärztliche Bereitschaftsdienst des Malteser Waldkrankenhauses rund um die Uhr zur Verfügung.