Termine und Veranstaltungen

Funktionelle Beckenbodenstörungen

Unsere Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie lädt sehr herzlich ein zur Fortbildungsveranstaltung für ärztliche Kolleginnen und Kollegen

Mittwoch, 12.06.2024 · 17:00 - 18:30 Uhr

in Präsenz oder online
Malteser Waldkrankenhaus St. Marien
Rathsberger Straße 57
91054 Erlangen

Hier finden Sie das Programm.

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,
sehr geehrte Damen und Herren,

 

„Herr Doktor, ich habe Hämorrhoiden…“

Diesen Satz werden viele von Ihnen auch aus der hausärztlichen oder internistischen Praxis kennen. In der proktologischen Sprechstunde ist es wohl der am häufigsten geäußerte Satz, der oft genug jedoch nur darauf hinweist, dass ein(e) Patient(in) an Enddarmbeschwerden leidet.

Die Proktologie ist ein durchaus komplexes Themenfeld und umfasst neben anatomischen Pathologien wie den bereits erwähnten Hämorrhoiden auch zahlreiche funktionelle Störungen. Einige dieser Krankheitsbilder möchten wir gemeinsam mit Ihnen etwas näher beleuchten.

Im Fokus unserer Veranstaltung steht der Beckenboden mit seinen komplexen funktionellen und auch morphologisch sichtbaren Krankheitsbildern. Als Trapez unseres Körperstamms, quasi als tragendes Netz, ist er vielen Belastungen ausgesetzt und somit störanfällig – und dies nicht selten auch schon in jüngeren Lebensjahren.

Neben den Entleerungsstörungen und der analen Inkontinenz werden wir auch das Reizdarmsyndrom, das mit unterschiedlicher Symptomatik als Differentialdiagnose in Frage kommt, thematisieren. Indem wir sowohl auf die Diagnostik als auch auf die konservative und chirurgische Therapie der genannten Erkrankungen eingehen, hoffen wir, Ihnen als niedergelassenen Kolleginnen und Kollegen –auch und besonders in der Allgemeinarztpraxis – einen kleinen Leitfaden für die ersten diagnostischen und ggf. auch therapeutischen Schritte an die Hand zu geben. Wir freuen uns sehr, dass wir als Referenten Herrn E. Haffner und Herrn Prof. Dr. M. Raithel gewinnen konnten.

Nach schwerer wissenschaftlicher Kost laden wir Sie im Anschluss an die Veranstaltung sehr herzlich zum weiteren Austausch bei Getränken und einem Snack ein.

Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnehmer und verbleiben mit kollegialen Grüßen,

Ihr Prokto-Team für diesen Abend

 

PD Dr. med. Silke Schüle
Chefärztin Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie 

Dr. med. Markus Bährle
Leitender Oberarzt Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie 

                                

Weitere Informationen sowie den QR-Code zum Zoom-Meeting können Sie unserem Programm entnehmen.


Anmeldung zur Online-Tagung

Eine Anmeldung für Präsenzteilnehmer ist nicht notwendig.

Wenn Sie online an der Fortbildungsveranstaltung teilnehmen möchten, bitten wir Sie um eine vorherige Anmeldung inkl. Angabe Ihrer EFN-Nummer unter chirurgie@waldkrankenhaus.de

8. Interdisziplinäre Frühjahrstagung Medizin

Unsere Medizinischen Kliniken I und II laden herzlich ein zur Tagung

Mittwoch, 20.03.2024 · 15:30 - 21:15

Online- und Hybrid-Tagung
Malteser Waldkrankenhaus St. Marien
Rathsberger Straße 57
91054 Erlangen

Hier finden Sie das Programm.

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,
sehr geehrte Damen und Herren,

 

die 8. Interdisziplinäre Frühjahrstagung Medizin am Malteser Waldkrankenhaus St. Marien Erlangen wird am Mittwochnachmittag des 20.03.2024 als Hybrid-Veranstaltung stattfinden. Hierzu sind Sie herzlichst eingeladen.            

Für diesen Tag haben wir ein umfassendes interdisziplinäres Fortbildungsprogramm erstellt, damit die neuesten Erkenntnisse aus Allgemeinmedizin, Infektiologie, Kardiologie und Viszeralmedizin für Sie fachübergreifend dargestellt werden können. Im Vordergrund der Tagung steht die Interdisziplinarität im Denken und Kommunizieren, was sich hoffentlich in den Diskussionen im Online-Chat und vor Ort ergibt. Nur dann ist eine gemeinsame Problembetrachtung aus verschiedenen Sichtweisen möglich, damit wir alle ein rationelles und effektives, erfolgreiches Handeln

Damit möchten wir Ihnen wieder eine kompakte und zuverlässige Online- und Präsenz-Fortbildungsmöglichkeit mit wissenschaftlich fundiertem Hintergrundwissen anbieten. Kommen Sie gerne in das Waldkrankenhaus zu diesem Fortbildungsnachmittag, denn vor und nach der Veranstaltung sowie in der Pause stehen Ihnen die Referenten, Vorsitzenden und viele Industrieinformationen zur Verfügung neben einem reichhaltigen Buffet.

Die Fortbildungspunkte für die Veranstaltung sind bei der Bayerischen Landesärztekammern beantragt. Zur persönlichen Wissenskontrolle, aber auch zur interaktiven Diskussion, können Sie am Ende der Veranstaltung die Evaluationsfragen zu jedem Vortrag zu beantworten bzw. mit den Vorsitzenden besprechen.

Melden Sie sich daher für diese Hybrid-Tagung unter medizin2@waldkrankenhaus.de an und teilen Sie uns mit, ob Sie in Präsenz kommen oder einen Online-Zugang benötigen. Wir freuen uns sehr auf Ihre Teilnahme, um weiterhin mit Ihnen persönlich in Kontakt zu bleiben.

 

Prof. Dr. med. Martin Raithel
Chefarzt Medizinische Klinik II   

Dr. med. Volker Schibgilla
Chefarzt Medizinische Klinik I
                              

Dr. med. Carsten Haeckel 
Geschäftsführer

Dr. med. Horst Huber
Ärztlicher Direktor

                                

Weiter Informationen sowie den QR-Code zum Zoom-Meeting können Sie unserem Programm entnehmen.


Anmeldung zur Online-/Hybrid-Tagung

Bitte melden Sie sich beim Sekretariat der Med. Klinik II Malteser Waldkrankenhaus Erlangen unter medizin2@waldkrankenhaus.de oder +49 (0)9131 822-3253 an.
Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne unter obengenannter Nummer zur Verfügung.

Können Raum und Zeit heilen? Ein Antwortversuch am Beispiel der „Sacra Infermeria“ des Malteser Ritterordens in La Valletta auf Malta

Das Malteser Waldkrankenhaus lädt alle Interessierten sehr herzlich zu diesem Vortrag ein!

Mittwoch, 13.03.2024 · 17:00 - 18:00

Online- und Präsenzveranstaltung
Malteser Waldkrankenhaus St. Marien
Rathsberger Straße 57
91054 Erlangen

Hier finden Sie das Programm und den Link zum Livestream.

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Sehr geehrte Damen und Herren,

Wir alle spüren es: Raum und Zeit haben positiven Einfluss auf den Heilungsprozess eines jeden Menschen. Mit der »Sacra Infermeria« des Malteser Ritterordens in La Valletta entstand zu Beginn der Neuzeit die damals größte Poliklinik des Abendlandes. Hier gelang es beispielhaft, moderne Hospital-Architektur, wegweisende Therapieansätze und die jahrhundertealten Ordensgrundsätze zusammenzubringen. Raum und Zeit konnte so in vollendeter Weise für die Heilung der Patienten genutzt werden.

All das wird anschaulich und auch unterhaltsam illustriert am Beispiel des Patienten Graf Georg Albrecht von Erbach, der uns auf die Reise seiner Genesung in der »Sacra Infermeria« im frühen 17. Jahrhundert mitnimmt.

Nach dem Vortrag ist genügend Zeit für Ihre Fragen!

 

REFERENT

Dr.med. Pater Landendörfer
Hausarzt in Heiligenstadt,
Lehrbeauftragter an der TU München, Institut für Allgemeinmedizin und Versorgungsforschung
mit Schwerpunkt „Der alte Mensch beim Hausarzt“,
Mitglied des Malteser Ritterordens

 

Die Veranstaltung ist für Sie kostenfrei einschl. freies Parken im Parkhaus des Waldkrankenhauses.

Hier können Sie die Veranstaltung im Livestream verfolgen.

Was tun, wenn das Knie verschleißt?

Unser EndoProthetikZentrum der Maximalversorgung lädt herzlich ein zu einer Infoveranstaltung

Dienstag, 05.03.2024 · 17:00 - 19:00

Online- und Präsenzveranstaltung
Malteser Waldkrankenhaus St. Marien - Seminarraum Malta
Rathsberger Straße 57
91054 Erlangen

Hier finden Sie das Programm und den Link zum Livestream.

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Der künstliche Gelenkersatz ist eine große Erfolgsgeschichte der modernen Medizin. Der Einsatz von mehr als 450.000 künstlichen Knie- und Hüftgelenken gehört zu den häufigsten Operationen, die in Deutschland durchgeführt werden. Klare Anwendungsstandards und ausgereifte Qualitätssysteme haben die Sicherheit von Endoprothesen seit Jahren kontinuierlich erhöht. Diese Veranstaltung gibt Ihnen einen Überblick über den aktuellen Stand der Knieendoprothetik.

 

Nach jedem Vortrag ist genügend Zeit für Ihre Fragen!

 

 

MODERATION

Prof. Dr. med. Thomas Tischer
Chefarzt Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie sowie Leiter und Senior-Hauptoperateur des EndoProthetikZentrums der Maximalversorgung
Malteser Waldkrankenhaus St. Marien, Erlangen

 

THEMEN UND REFERENTEN

Gelenkerhalt vor Gelenkersatz – Was ist möglich?
PD Dr. med. Milena Pachowsky
Leitende Oberärztin Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie
Malteser Waldkrankenhaus St. Marien

 

Wie funktioniert der künstliche Gelenkersatz?
Dr. med. Torsten Elbracht
Leitender Oberarzt Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie
Senior-Hauptoperateur des EndoProthetikZentrums der Maximalversorgung
Malteser Waldkrankenhaus St. Marien, Erlangen

 

Teil- oder Vollprothese: Was macht wann Sinn?
Dr. med. Sebastian Stremme, Hauptoperateur am EndoProthetikZentrum der Maximalversorgung

 

Was tun, wenn die primäre Knieprothese versagt?
Prof. Dr. med. Thomas Tischer
Chefarzt Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie und
Leiter und Senior-Hauptoperateur des EndoProthetikZentrums der Maximalversorgung
Malteser Waldkrankenhaus St. Marien, Erlangen

 

Die Veranstaltung ist für Sie kostenfrei einschl. freies Parken im Parkhaus des Waldkrankenhauses.

Hier können Sie die Veranstaltung im Livestream verfolgen.

7. Interdisziplinäre Tagung Gastrointestinale Immunität

Unsere Medizinische Klinik II lädt herzlich ein zur Tagung

Mittwoch, 06.03.2024 · 16:00 - 21:00

Online- und Hybrid-Tagung
Malteser Waldkrankenhaus St. Marien
Rathsberger Straße 57
91054 Erlangen

Hier finden Sie das Programm.

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Damen und Herren,

herzliche Einladung zur 7. Interdisziplinären Tagung Gastrointestinale Immunität mit den Schwerpunkten „Ernährung, Therapie und Barriere bei CED, Biologie der Mastzellen – Th2 Immunerkrankungen mit eosinophiler Ösophagitis, lokale und systemische GI-Allergien“ am 06.03.2024 im Malteser Waldkrankenhaus Erlangen.

Bei vielen Erkrankungen wird heute eine zunehmende Bedeutung der Ernährung auf die Induktion von Barriereschäden, Unverträglichkeiten und Entzündungen diskutiert. Insbesondere die Veränderungen des intestinalen Immunsystems, des Mikrobioms an allen Schleimhäuten und der Haut sowie von Umweltfaktoren spielen hier eine wichtige Rolle. Mastzellreaktionen als frühe Initialantwort spielen nicht nur bei unspezifischen und spezifischen Reaktionen eine Rolle, sondern auch bei der Modulation der Immunantwort, der neurovegetativen Regulation und einiger Barriereeigenschaften. Daher haben therapeutischen Maßnahmen zur Dämpfung der Mastzellaktivität in vielen Bereichen eine zunehmende Bedeutung.

Mit ausgewiesenen Referentinnen und Referenten werden Ihnen die neuesten Erkenntnisse zur Rolle der Ernährung und der Barriere bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen dargestellt. Die Erweiterung des Therapiespektrums mit Sphingosin-1Phosphatmodulatoren stellt einen weiteren Hauptpunkt der aktuellen Tagung dar, da diese Substanzgruppe in den nächsten Jahren eine weitere Optimierung der Therapie verspricht.

Besonders im Fokus stehen auch die modernen Möglichkeiten der Immun- und Mediatorendiagnostik am humanen Gastrointestinaltrakt, die Hinweise für Unverträglichkeiten, Barrierestörung und weitere Immundysfunktionen erklären bei Reizdarm, chronischer Urtikaria, gastrointestinal vermittelten Allergien, Colitiden, eosinophilen Erkrankungen (EGID) und Mastzellerkrankungen (MCAS) etc. 

Die als Th2 Immunerkrankung charakterisierte eosinophile Ösophagitis begegnet vielen Gastroenterologen. Mit der speziellen IL-4/IL-13 Blockade rückt hier nun ein weiteres Biologikum in die Behandlungspfade. Die Indikationen, Erwartungen und Therapieeffekte werden dazu detailliert dargestellt und mit Ihnen diskutiert.

Melden Sie sich daher rechtzeitig für eine Tagungsteilnahme in Präsenz oder Online an, wenn Sie sich aktiv mit den Referenten zu dieser Thematik austauschen wollen. Der Einladungslink zu dieser Veranstaltung wird Ihnen nach Anmeldung ab 04.03.2024 per Email zugesandt oder Sie benutzen den unten aufgeführten QR-Code.

Die Fortbildungspunkte sind bei der Bayerischen Landesärztekammer beantragt (BLAEK). Die Veranstaltung wird in Kooperation und mit Unterstützung des Vereins für Allergie- und Endoskopieforschung am Menschen (VAEM e.V.; www.vaem.eu) durchgeführt.

 Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.    

                                     

Dr. med. Carsten Haeckel 
Geschäftsführer

Prof. Dr. med. Martin Raithel
Chefarzt Medizinische Klinik II   
                                



Weiter Informationen sowie den QR-Code zum Zoom-Meeting können Sie unserem Programm entnehmen.


Anmeldung zur Online-/Hybrid-Tagung

Bitte melden Sie sich beim Sekretariat der Med. Klinik II Malteser Waldkrankenhaus Erlangen unter medizin2@waldkrankenhaus.de oder +49 (0)9131 822-3253 an.
Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne unter obengenannter Nummer zur Verfügung.

Innere Medizin Update kompakt - 3er DMP // KHK und Herzinsuffizienz – COPD - Diabetes

Unsere Medizinischen Kliniken I und II laden sehr herzlich ein zur Fortbildungsveranstaltung

Mittwoch, 28.02.24 · 17:00 - 21:25

Hybrid-Fortbildungsveranstaltung
Malteser Waldkrankenhaus St. Marien - Seminarraum Malta
Rathsberger Straße 57
91054 Erlangen

Hier finden Sie das Programm.

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,
 

wir laden Sie recht herzlich zur Fortbildung Innere Medizin - Update kompakt // DMP – KHK und Herzinsuffizienz, COPD und Diabetes des Malteser Waldkrankenhauses St. Marien ein. Die Fortbildung wird wie bereits im letzten Jahr als Hybridveranstaltung, in Präsenz und online, stattfinden.

Mit dieser Fortbildungsveranstaltung wollen Ihnen die Referenten einen Überblick über aktuelle Themen und neueste Entwicklungen aus den Bereichen Kardiologie, Pneumologie und Diabetes geben.

Wir freuen uns  auf Ihre Teilnahme und wünschen Ihnen angeregte Diskussionen und einen guten fachlichen Austausch mit den Vortragenden und Ihren Kolleginnen und Kollegen.

 

Mit kollegialen Grüßen

Dr. med. Volker Schibgilla
Chefarzt Medizinische Klinik I

Prof. Dr. med. Martin Raithel
Chefarzt Medizinische Klinik II

 

 

4. Erlanger EKG-Seminar

Mittwoch, 17.01.24 · 16:00 - 19:30

Präsenzveranstaltung
Malteser Waldkrankenhaus St. Marien - Seminarraum Malta und Rhodos
Rathsberger Straße 57
91054 Erlangen

Hier finden Sie das Programm.

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,
 

das 12 Kanal-EKG ist vielfach der erste apparative diagnostische Schritt in der Evaluierung eines Patienten mit vermuteter kardialer Problematik.

Die Beurteilung des EKG`s ist jedoch nicht immer einfach, da bei unterschiedlichen Erkrankungen ähnliche Pathologien vorkommen können. Auch bedarf es einer regelmäßigen Schulung um auch bei seltenen EKG-Veränderungen eine sichere Interpretation zu gewährleisten.

Wir möchten Sie zu einem EKG + LZ-EKG-Seminar einladen, bei welchem wir mit Ihnen verschiedenste Pathologien anhand von Fallbeispielen durchsprechen. Gerne können Sie uns im Vorfeld auch EKG´s oder LZ-EKG`s zusenden, welche wir dann gemeinsam besprechen können.

Da ein wesentlicher Aspekt der EKG-Diagnostik auch die sorgfältige und korrekte Ableitung darstellt bieten wir Ihrem Assistenzpersonal in einem parallelen Workshop an die Grundlagen des EKG`s und seine korrekte Aufzeichnung aufzufrischen und einen Blick für dringliche Befunde zu entwickeln.

 

Mit kollegialen Grüßen

Dr. med. Volker Schibgilla
Chefarzt Medizinische Klinik I

 

Herzwochen 2023 - Telefonsprechstunde mit den Herzspezialisten des Waldkrankenhauses

Mittwoch, 29.11.23 · 17:00 - 20:00

Um mit den Experten zu sprechen, wählen Interessierte am 29.11. zwischen 17.00 und 20.00 Uhr
die Telefonnummer 09131 822-3332.

Alle Anrufer*innen werden – abhängig von der Nachfrage - schnellstmöglich verbunden.

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Herzwochen 2023: HERZKRANK? Schütze Dich vor dem Herzstillstand!

Gleich vier Spezialisten stehen Betroffenen und Interessierten am Telefon zur Verfügung, wenn es am Mittwoch, den 29. November 2023 von 17.00 – 20.00 Uhr bei der Telefonsprechstunde um die Fragen geht, wann sind Herzrhythmusstörungen harmlos, wann sind sie bedrohlich.

Wie jedes Jahr bietet das Team des Waldkrankenhauses in Zusammenarbeit mit der Deutschen Herzstiftung im Rahmen der Herzwochen auch 2023 eine offene Sprechstunde per Telefon an. 

Zusammen mit dem Chefarzt der Medizinischen Klinik I, Dr. med. Volker Schibgilla, stehen auch die ärztlichen Spezialisten Frau Stefanie Hopf, Herr Dr. med. Petros Fouridis sowie Herr Dimitrios Gkolias für die Fragen an den Telefonen zur Verfügung.

Anrufen von 17.00 bis 20.00 Uhr - Telefonnummer 09131 822-3332
Um mit den Experten zu sprechen, wählen Interessierte am 29.11. zwischen 17.00 und 20.00 Uhr die Telefonnummer 09131 822-3332. Alle Anrufer*innen werden – abhängig von der Nachfrage - schnellstmöglich verbunden.

 

Ihre Ansprechpartner*innen am Telefon

  • Chefarzt Dr. med. Volker Schibgilla ist seit 2012 Chefarzt der Klinik für Kardiologie, Elektrophysiologie, Angiologie, Notfall- und Intensivmedizin im Malteser Waldkrankenhaus. Er ist Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie und ausgewiesener Experte für die Herzkathetertherapie und die Behandlung von Herzrhythmusstörungen. Er führt die Zusatzqualifikationen „Interventionelle Kardiologie“, „Spezielle Rhythmologie“ und „Herzinsuffizienz“.
     
  • Dr. Petros Fouridis (Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie) ist langjähriger Oberarzt in der Kardiologie des Malteser Waldkrankenhauses. Ebenso ist er ausgewiesener Experte für Schrittmacherimplantate, viele Patienten kennen ihn als Ansprechpartner für ihren Herzschrittmacher oder Defibrillator. Er führt ebenfalls die Zusatzqualifikationen „Spezielle Rhythmologie“ und „Herzinsuffizienz“.
     
  • Stefanie Hopf (Fachärztin für Innere Medizin und Kardiologie) ist seit vielen Jahren schwerpunktmäßig in der Versorgung von Patienten mit Herzrhythmusstörungen sowie der Implantation und Betreuung von Herzschrittmachern und herzunterstützenden Systemen tätig. Sie führt gleichfalls die Zusatzqualifikationen „Spezielle Rhythmologie“ und „Herzinsuffizienz“.
     
  • Dimitrios Gkolias (Facharzt für Innere Medizin) ist seit mehreren Jahren in der Inneren Medizin des Waldkrankenhauses mit dem Schwerpunkt Kardiologie tätig. Im Rahmen seiner kardiologischen Weiterbildung ist er schwerpunktmäßig mit der Betreuung von Patienten mit Rhythmusstörungen betraut.

 

Herzwochen 2023: HERZKRANK? Schütze Dich vor dem Herzstillstand!

In Deutschland sterben Jahr für Jahr schätzungsweise 65.000 Menschen am plötzlichen Herztod. Am häufigsten liegt eine langjährige koronare Herzkrankheit (KHK) einem solchen Herzstillstand zugrunde. Expertenschätzungen zufolge haben rund sechs Millionen Menschen in Deutschland eine KHK, die wiederum durch Risikokrankheiten wie Bluthochdruck, Diabetes, Fettstoffwechselstörungen (hohes Cholesterin) entsteht. Aber auch andere Herzleiden sowie eine genetische Veranlagung gehen mit einem hohen Risiko für plötzlichen Herztod einher. Unmittelbarer Auslöser ist fast immer eine lebensbedrohliche Herzrhythmusstörung, durch die der Kreislauf innerhalb kürzester Zeit zusammenbricht und das Herz stehen bleibt. In den Herzwochen 2023 soll darüber informiert werden, wie Vorbeugung, frühzeitiges Erkennen und die konsequente Behandlung von Herzerkrankungen helfen, das Risiko eines plötzlichen Herztods auf ein Minimum zu reduzieren.

 

Sehr geehrte Anruferinnen und Anrufer,

bei unserer Telefonsprechstunde am 29. November 2023 erhalten Sie von unseren Experten kompetente Informationen zur Erkennung und Behandlung von Herzrhythmusstörungen.
Informationen der Telefonsprechstunde können das Gespräch mit Ihren behandelnden Ärzten allerdings grundsätzlich nicht ersetzen. Aus rechtlichen und medizinischen Gründen können die Experten auf diesem Weg keine Diagnosen stellen und keine Therapieempfehlungen aussprechen. 
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Ihr Team der Kardiologie des Waldkrankenhauses
 

Das Kreuz mit dem Kreuz – Was tun bei Rücken- und Beinschmerzen?

Donnerstag, 09.11.2023 · 18:00 - 19:30

Online - und Präsenzveranstaltung
Malteser Waldkrankenhaus St. Marien - Seminarraum Malta
Rathsberger Straße 57
91054 Erlangen

Hier finden Sie das Programm und den Link zum Livestream.

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Rückenschmerzen sind weiterhin das Volksleiden Nr. 1 in Deutschland. In einer Umfrage unter 1000 Personen gaben 70% an, zumindest einmal im Monat unter Rückenbeschwerden zu leiden. 2 von 10 beklagten sogar tägliche Beschwerden.
Wenn die Schmerzen dann noch in die Beine ausstrahlen, können selbst einfache Alltagsbelastungen zu einer echten Herausforderung werden.
Was versursacht aber nun die Rücken- und Beinschmerzen? Und welche Möglichkeiten gibt es, Rückenschmerzen zu behandeln und auch vorzubeugen?
In unserer Informationsveranstaltung werden wir Ihnen in verständlicher Art und Weise diese Fragen beantworten. Dabei zeigen wir Ihnen Tipps und Anleitungen für den Alltag, sprechen aber auch über konkrete Behandlungsmöglichkeiten von Physiotherapie, über Schmerztherapie bis hin zu schonenden Operation.


Nach jedem Vortrag ist genügend Zeit für Ihre Fragen!
 

MODERATION
Dr. med. Klaus Schnake
Chefarzt Interdisziplinäres Zentrum für Wirbelsäulen- und Skoliosetherapie
Malteser Waldkrankenhaus St. Marien, Erlangen

 

THEMEN UND REFERENTEN

Rückenschmerzen verstehen und behandeln
Achim Götz
Oberarzt Interdisziplinäres Zentrum für Wirbelsäulen- und Skoliosetherapie
Malteser Waldkrankenhaus St. Marien, Erlangen

„Wenn die Beine nicht mehr wollen“ – Die lumbale Spinalkanalstenose
Dr. med. Klaus Schnake
Chefarzt Interdisziplinäres Zentrum für Wirbelsäulen- und Skoliosetherapie
Malteser Waldkrankenhaus St. Marien, Erlangen

"Endoskopie: Mit kleinen Schnitten zu großen Erfolgen" - Endoskopie Live-Vorführung am Modell
Oleksandr Zolotoverkh
Oberarzt Interdisziplinäres Zentrum für Wirbelsäulen- und Skoliosetherapie
Malteser Waldkrankenhaus St. Marien, Erlangen

 

Die Veranstaltung ist für Sie kostenfrei einschl. freies Parken im Parkhaus des Waldkrankenhauses.

Hier können Sie die Veranstaltung im Livestream verfolgen.

8. Interdisziplinäre Herbsttagung Medizin Erlangen

Mittwoch, 08.11.2023 · 16:00 - 21:15

Online - und Präsenzveranstaltung
Malteser Waldkrankenhaus St. Marien - Seminarraum Malta
Rathsberger Straße 57
91054 Erlangen

Hier finden Sie das Programm.

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

die 8. Interdisziplinäre Herbsttagung Medizin am Malteser Waldkrankenhaus St. Marien Erlangen wird am Mittwochnachmittag des 08.11.2023 als Hybrid-Veranstaltung in Präsenz oder online stattfinden. Hierzu sind Sie herzlich eingeladen.

Für diesen Tag haben wir ein umfassendes interdisziplinäres Fortbildungsprogramm erstellt, damit die neuesten Erkenntnisse aus Infektiologie, Kardiologie und Viszeralmedizin für Sie fachübergreifend dargestellt werden können. Im Vordergrund der Tagung, steht die Interdisziplinarität im Denken und Kommunizieren, was sich hoffentlich in den Diskussionen im Online-Chat und vor Ort ergibt. Nur dann ist eine gemeinsame Problembetrachtung aus verschiedenen Sichtweisen möglich, damit wir alle ein rationelles Handeln zum erfolgreichen Management unserer Patienten in der Klinik und Praxis erwerben.

Zur modernen Tumortherapie gehört heute eine genaue molekulare Analyse der Tumorgenetik, da mittlerweile für verschiedene Mutationen gezielte Therapieoptionen für Subtypen zur Verfügung stehen. Inwieweit sich diese Erkenntnisse bereits in signifikanten Verbesserungen des Überlebens und der Lebensqualität äußern, steht bei dieser Tagung mit zwei Vorträgen im Vordergrund.

Weitere Themenpunkte sind die Fortentwicklung von endoskopischen Interventionen bei Achalasiepatienten mit der endoskopischen Muskelspaltung (POEM) und die aktuellsten Entwicklungen bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen. Aspekte der Notfallmedizin und Kardiologie betreffen die Kontrolle des Kaliumspiegels und die Neueinführung von Myosinmodulatoren.

Damit bieten wir Ihnen wieder eine kompakte und zuverlässige Online-Fortbildungsmöglichkeit mit wissenschaftlich fundiertem Hintergrundwissen an. Die hohe Qualität der Fortbildung zeigt sich u.a. an der Kooperation und Zusammenarbeit mit der Akademie für Gesundheitsförderung e.V. (AGF).

Die Fortbildungspunkte für die Veranstaltung sind bei der Bayerischen Landesärztekammer beantragt. Zur persönlichen Wissenskontrolle, aber auch zur interaktiven Diskussion, können Sie am Ende der Veranstaltung die Evaluationsfragen zu jedem Vortrag zu beantworten bzw. mit den Vorsitzenden besprechen.

Melden Sie sich daher für diese Hybrid-Tagung an und teilen Sie uns mit, ob Sie selbst in Präsenz kommen oder einen Online-Zugang benötigen: julia.amon@waldkrankenhaus.de.
Wir freuen uns sehr auf Ihre Teilnahme, um weiterhin mit Ihnen persönlich in Kontakt zu bleiben.

 

Mit kollegialen Grüßen

Prof. Dr. med. M. Raithel
Chefarzt Medizinische Klinik II

Informationsveranstaltung zur Organspende

Donnerstag, 19.10.2023 · 16:00 - 17:30

Malteser Waldkrankenhaus St. Marien - Seminarraum Malta
Rathsberger Straße 57
91054 Erlangen
 

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Wir laden alle Interessierten sehr herzlich zur Informationsveranstaltung ein!

Veranstalter: Ethikkomitee des Waldkrankenhauses


Themen

  • Was ist eine Organtransplantation?
  • Konfliktfeld „Organspende“
  • Juristische Prozesse in der Entwicklung der Transplantationsmedizin in Deutschland
  • Informationen zum Organspendeausweis

Die Veranstaltung richtet sich an alle interessierten Personen, die sich über die Themenschwerpunkte informieren möchten.
 

Informationen zur Veranstaltung

Ablauf:
Ca. 60 min Vortrag mit anschließender Fragerunde

Referentin:
Frau Dr. med. Katharina Heller, Oberärztin am Internistischen Zentrum des Universitätsklinikums Erlangen, Leiterin der Geschäftsstelle des Transplantationszentrums Erlangen-Nürnberg


Das Ethikkomitee des Malteser Waldkrankenhauses freut sich über Ihre Teilnahme

Ihre Fragen rund um das künstliche Hüftgelenk

Dienstag, 10.10.2023 · 17:00 - 19:00

Online - und Präsenzveranstaltung
Malteser Waldkrankenhaus St. Marien - Seminarraum Malta
Rathsberger Straße 57
91054 Erlangen

Hier finden Sie das Programm.

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Der künstliche Gelenkersatz ist eine große Erfolgsgeschichte der modernen Medizin. Der Einsatz von jährlich mehr als 450.000 künstlichen Hüft- und Kniegelenken gehört zu den häufigsten Operationen, die in Deutschland durchgeführt werden. Klare Anwendungsstandards und ausgereifte Qualitätssysteme haben die Sicherheit von Endoprothesen seit Jahren kontinuierlich erhöht.
Diese Veranstaltung gibt einen Überblick über neue Verfahren und Entwicklungen rund um das künstliche Hüftgelenk.


Nach jedem Vortrag ist genügend Zeit für Ihre Fragen!
 

MODERATION
Prof. Dr. med. Thomas Tischer
Chefarzt Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie und Leiter des EndoProthetikZentrums der Maximalversorgung
Malteser Waldkrankenhaus St. Marien, Erlangen
 

THEMEN UND REFERENTEN
Gelenkerhalt der Hüfte - Möglichkeiten und Grenzen
Prof. Dr. med. Thomas Tischer
Chefarzt Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie und Leiter des EndoProthetikZentrums der Maximalversorgung
Malteser Waldkrankenhaus St. Marien, Erlangen

Rund um die neue Hüfte! Vor der OP – Krankenhaus-Aufenthalt – und danach
Dr. med. Michael Schramm, Operateur am EndoProthetikZentrum

Die primäre Hüfte – einfach erklärt
Dr. med. Lucas Bisping
Oberarzt Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie
Malteser Waldkrankenhaus St. Marien, Erlangen

Fallvorstellung Hüfte – aus zwei Blickwinkeln
Dr. med. Franz Roßmeißl, Operateur am EndoProthetikZentrum
 

Die Veranstaltung ist für Sie kostenfrei einschl. freies Parken im Parkhaus des Waldkrankenhauses.

Hier können Sie die Veranstaltung im Livestream verfolgen.

7. Allergie- und Endoskopietagung

Samstag, 07.10.2023 · 08:45 - Sonntag, 08.10.2023 · 16:30

Online - und Präsenzveranstaltung
Malteser Waldkrankenhaus St. Marien - Seminarraum Malta
Rathsberger Straße 57
91054 Erlangen
 

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit möchten wir Sie herzlich zur 7. Allergie- und Endoskopietagung im Malteser Waldkrankenhaus Erlangen am 07. und 08. Oktober 2023 einladen.  Mit dieser Tagung freuen wir uns mit Ihnen die neuesten Erkenntnisse im Bereich der Endoskopie, Immunologie und des Gastrointestinaltraktes zu besprechen. Es sind auch drei englischsprachige „State of the Art“ Vorträge mit internationalen Experten im Programm enthalten.

Mit ausgewiesenen Referentinnen und Referenten werden Ihnen die neuesten Daten vorgestellt, noch lange bevor es zum Lehrbuchwissen für Ärzte und Wissenschaftler wird. In einem für alle interessierte Personen verständlichen Teil und einem medizinisch-wissenschaftlichen Tagungsblock werden Präsentationen rund um die oben genannten Themenkomplexe detailliert dargestellt. Damit können wir erreichen, dass sowohl Betroffene, Interessierte, zuweisende Ärzte und Experten sowie die Vertreter der Industrie über aktuelle Entwicklungen informiert werden und Ihre Meinungen mit einbringen können. Es wird sich daher lohnen, sich für diese Hybridtagung anzumelden. Sie können die Tagung in Präsenz besuchen oder sich von zu Hause aus zuschalten.

Der Vorteil dieses Formates ist für Sie, dass Ihnen die Vorträge nach der Orginalpräsentation am 07. und 08. Oktober 2023 auch noch auf Abruf zur Verfügung stehen werden. So erhalten Sie für Ihr Ticket ein individuelles Fortbildungs- und Wissenschaftsprogramm, das Sie auch nach der Tagung individuell einsehen können.

Bei den Livepräsentationen können Sie für einen Zeitraum für 10 Minuten über einen Chat an die Referentinnen und Referenten bzw. die Vorsitzenden ihre Fragen stellen. Bitte nutzen Sie diese einmalige Gelegenheit.

Für den Sonntag stehen Ihnen die im Programm angekündigten Workshops zu Spezialthemen in aufgezeichneter Form zur Verfügung. Die Workshops werden bereits vor der Tagung mit den Expertinnen/Experten durchgeführt. Melden Sie sich daher rechtzeitig für eine aktive Workshopteilnahme an.

Teilnahmegebühren für Betroffene und Interessierte 10,- Euro, Ärzte/Ärtzinnen 25,- Euro

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

 

Dr. med. Carsten Haeckel 
Geschäftsführer Waldkrankenhaus         

Prof. Dr. Martin Raithel
Chefarzt Medizinische Klinik II                                

Heidemarie Wacker
Vorsitzende VAEM e.V.

 

Hier geht es zur Anmeldung und zu weiteren Infos.

Sie haben Fragen: Bitte wenden Sie sich per Mail an medizin2@waldkrankenhaus.de oder telefonisch an 09131 822-3253

Diagnose Darmkrebs - 2. Patientenseminar

Mittwoch, 20.09.2023 · 17:00 - 20:00

Online - und Präsenzveranstaltung
Malteser Waldkrankenhaus St. Marien - Seminarraum Malta
Rathsberger Straße 57
91054 Erlangen

Hier finden Sie das Programm.

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Nach jedem Vortrag ist genügend Zeit für Ihre Fragen!
 

MODERATION
PD Dr. Silke Schüle
Chefärztin der Klinik für Allgemein- und Vizeralchirurgie und Leiterin des Darmkrebszentrums
Malteser Waldkrankenhaus St. Marien, Erlangen

Prof. Dr. Martin Raithel
Chefarzt der Medizinischen Klinik II und Stellv. Leiter des Darmkrebszentrums
Malteser Waldkrankenhaus St. Marien, Erlangen

 

THEMEN UND REFERENTEN
Erblicher Darmkrebs – Bin ich betroffen und was kann ich tun?
Dr. Gregor Schlüter
PraeNatal MVZ Pränatalmedizin, Gynäkologie und Genetik; Nürnberg

Wie lebt es sich mit einem künstlichen Darmausgang?
Kerstin Kirchhofer
Vorsitzende Deutsche ILCO – Landesverband Bayern e.V.; Nabburg

Chemotherapie bei Darmkrebs – was erwartet mich?
Dr. Babette Häcker
Internistische Schwerpunktpraxen – Onkologie/Hämatologie; Erlangen

Darmkrebs mit Metastasen – wie geht es nun weiter?
PD Dr. Silke Schüle
Chefärztin Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, Leiterin des
Darmkrebszentrums, Malteser Waldkrankenhaus St. Marien; Erlangen



PRÄSENZVERANSTALTUNG
Eintritt und Parken frei!



ONLINEVERANSTALTUNG
Hier können Sie am Mittwoch, 20. September 2023, ab 17.00 Uhr den Livestream verfolgen.

Informationsveranstaltung des Ethikkomitees und des Hospizvereins Erlangen

Mittwoch, 26.04.2023 · 16:00 - 17:30

Malteser Waldkrankenhaus St. Marien - Seminarraum Malta
Rathsberger Straße 57
91054 Erlangen

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Wir laden alle Interessierten sehr herzlich zur Informationsveranstaltung des Ethikkomitees und des Hospizvereins Erlangen ein!


Veranstalter:
Ethikkomitee des Waldkrankenhauses


Themen:
Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht / Betreuungsverfügung, Ehegattenvertretungsrecht (neu, seit 01.01.2023!)
Die Veranstaltung richtet sich an alle interessierten Personen, die sich über die Themenschwerpunkte informieren möchten.


Ort:
Malteser Waldkrankenhaus St. Marien in Erlangen
Rathsberger Straße 57
Seminarraum Malta (Eingang über den Haupteingang)


Datum:
26.04.2023


Uhrzeit:
16.00 – 17.30 Uhr (mit Kaffeepause)


Ablauf:
ca. 60 min Vortrag mit anschließender Fragerunde


Referentin:
Frau Kerstin Giering, leitende Koordinatorin des Hospizvereins
 

Bitte beachten Sie das Hygienekonzept dieser Veranstaltung:
Beim Betreten des Waldkrankenhauses muss eine FFP2-Maske getragen werden.
In den Veranstaltungsräumlichkeiten darf die FFP2-Maske abgenommen werden.

 

Das Ethikkomitee des Malteser Waldkrankenhauses freut sich über Ihre Teilnahme

Innere Medizin / Update kompakt / 3er DMP KHK – KHK und Herzinsuffizienz – Asthma bronchiale - Diabetes

Mittwoch, 22.03.2023 · 17:00 - 21:25

Online- und Hybrid-Veranstaltung
Malteser Waldkrankenhaus St. Marien
Rathsberger Straße 57
91054 Erlangen

Hier finden Sie das Programm.

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Sehr geehrte Kolleginnen und sehr geehrte Kollegen,

wir laden Sie recht herzlich zur Fortbildung Innere Medizin - Update kompakt / KHK und Herzinsuffizienz – Asthma bronchiale - Diabetes
in das Malteser Waldkrankenhauses St. Marien ein.

Die Fortbildung wird wie bereits im letzten Jahr als Hybridveranstaltung, in Präsenz und online, stattfinden.
Mit dieser Fortbildungsveranstaltung wollen Ihnen Die Referenten einen Überblick über aktuelle Themen und neueste Entwicklungen aus den Bereichen Kardiologie, Pneumologie und Diabetes geben.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und wünschen Ihnen angeregte Diskussionen und einen guten fachlichen Austausch mit den Vortragenden und Ihren Kolleginnen und Kollegen.

Die Punkte bei der Landesärztekammer sind beantragt.
 

Mit kollegialen Grüßen

Dr. med. Volker Schibgilla
Chefarzt Medizinische Klinik I

Prof. Dr. med. Martin Raithel
Chefarzt Medizinische Klinik II
 

Alle Infos zu Programm, Referenten und Anmeldung finden Sie hier.

Die Veranstaltung ist für Sie kostenfrei.

Was tun, wenn das Knie verschleißt?

Mittwoch, 22.03.2023 · 17:00 - 19:00

Medical Valley Forchheim GmbH
Äußere Nürnberger Str. 62
91301 Forchheim

Hier finden Sie das Programm.

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Herzliche Einladung an alle Interessierten zur Infoveranstaltung "Was tun, wenn das Knie verschleißt?"
mit Experten aus dem Medikon Forchheim und dem Malteser Waldkrankenhaus

 

Unsere Kniegelenke leisten Schwerstarbeit. Kein Wunder also, dass sie im Laufe des Lebens zunehmend verschleißen. Nicht immer muss es gleich ein Kniegelenksersatz sein, aber oft führt kein Weg daran vorbei. Wir beleuchten mit Ihnen unterschiedliche Aspekte bei Kniegelenksproblemen sowie Kniegelenksersatz und zeigen Ihnen mögliche Behandlungsmöglichkeiten auf. Nach jedem Vortrag ist genügend Zeit für Ihre Fragen!
 

Nach jedem Vortrag ist genügend Zeit für Ihre Fragen!

MODERATION
Dr. med. Eike Schuster
 

THEMEN 
Konservative Therapiemöglichkeiten bei Kniegelenksarthrose
Jürgen Waibel


Gelenkerhaltende operative Maßnahmen bei Kniearthrose
Prof. Dr. med. Thomas Tischer
 

Knieendoprothetik – für viele eine gute Lösung
Dr. med. Franz Roßmeißl
Dr. med. Heike Cornelsen
 

REFERENTEN
Experten aus dem Medikon Forchheim
Experten aus dem Malteser Waldkrankenhaus, Erlangen
 

Die Veranstaltung ist für Sie kostenfrei! Keine Anmeldung notwendig!
 

Alle Infos auch hier in unserem Veranstaltungsflyer.

7. Interdisziplinäre Frühjahrstagung Medizin Erlangen

Mittwoch, 15.03.2023 · 15:30 - 21:15

Online- und Hybrid-Tagung
Malteser Waldkrankenhaus St. Marien
Rathsberger Straße 57
91054 Erlangen

Hier finden Sie das Programm.

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Sehr geehrte Kolleginnen und sehr geehrte Kollegen,

wir laden Sie wieder sehr herzlich ein zu unserer 7. Interdisziplinären Frühjahrstagung Medizin Erlangen am Malteser Waldkrankenhaus St. Marien Erlangen, die in Präsenz oder digital via Zoom-Konferenz stattfindet.

Für diesen Tag haben wir ein umfassendes interdisziplinäres Fortbildungsprogramm erstellt, damit die neuesten Erkenntnisse der Gastroenterologie und Viszeralmedizin, Infektiologie, Kardiologie und Geriatrie für Sie fachübergreifend dargestellt werden können. Im Vordergrund der Tagung steht die Interdisziplinarität im Denken und Kommunizieren, was sich hoffentlich in den Diskussionen im Vortragssaal und im Online-Chat zeigt. Nur dann ist eine gemeinsame Problembetrachtung aus verschiedenen Fachbereichen möglich, damit wir alle ein rationelles Handeln zum erfolgreichen Management unserer Patienten in der Klinik und Praxis erwerben.

Die neuesten Erkenntnisse zur endoskopischen transmuralen Vollwandresektion spielen in der viszeralmedizinischen Beurteilung von rezidivierenden kolorektalen Neoplasien eine wichtige Berücksichtigung. Ebenso erfordert das Thema der zystischen Pankreasläsionen eine stetige Analyse des Befundes und des Verlaufs, da maligne Entartungen entstehen können. Weitere Aspekte betreffen in dieser Tagung den Stand der Palliativmedizin 2023 in unserem Erlanger Raum sowie die Schutzmöglichkeiten für immunsupprimierte Patienten mit fehlender Impfantwort vor SARS-CoV2 Infektion.

Zudem werden wichtige Fragen zu sozialmedizinischen Aspekten bei CED besprochen, ebenso wie die Polypharmazie bzw. deren rationelle Begrenzung in der Geriatrie sowie die wichtige Frage nach Demenz oder Delir in den höheren Altersgruppen.  

Wir möchten Ihnen wieder eine kompakte und zuverlässige Präsenz- bzw. Hybridtagung mit wissenschaftlich fundiertem Hintergrundwissen anbieten. Die hohe Qualität der Fortbildung zeigt sich u.a. an der Kooperation und in Zusammenarbeit mit der der Akademie für Gesundheitsförderung (AGF).

Die Fortbildungspunkte für die Veranstaltung sind bei der Bayerischen Landesärztekammern beantragt. Zur persönlichen Wissenskontrolle, aber auch zur interaktiven Diskussion, können Sie am Ende der Veranstaltung die Evaluationsfragen zu jedem Vortrag beantworten bzw. mit den Vorsitzenden besprechen.

Wir freuen uns sehr auf Ihre Teilnahme und die Diskussion.
 

Mit kollegialen Grüßen

Prof. Dr. med. Martin Raithel
Chefarzt Medizinische Klinik II

Dr. med. Carsten Haeckel
Geschäftsführer

Dr. med. Horst Huber
Ärztlicher Direktor

Dr. med. V. Schibgilla
Chefarzt Medizinische Klinik IV
 

Alle Infos zu Programm, Referenten und Anmeldung finden Sie hier.

Die Veranstaltung ist für Sie kostenfrei.

6. Interdisziplinäre Tagung Gastrointestinale Immunität

Mittwoch, 15.02.2023 · 16:00 - 21:00

Online- und Hybrid-Tagung
Malteser Waldkrankenhaus St. Marien
Rathsberger Straße 57
91054 Erlangen

Hier finden Sie das Programm.

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Herzliche Einladung zu der 6. Interdisziplinäre Tagung Gastrointestinale Immunität mit den Schwerpunkte „Biologische Effekte von Histamin – Intestinale Immunantwort - Wirksame Therapien durch Biologika“.


Weiter Inforamtionen können Sie aus unserem Programm entnehmen.


Anmeldung zur Online-/Hybrid-Tagung
Bitte melden Sie sich beim Sekretariat der Med. Klinik II Malteser Waldkrankenhaus Erlangen unter julia.amon@waldkrankenhaus.de oder +49 (0)9131 822-3253 an.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne unter obengenannter Nummer zur Verfügung.

Jahresprogramm für die Fort- und Weiterbildung in der Geriatrie

Montag, 06.02.2023 · 08:00 - Sonntag, 31.12.2023 · 16:00

Online- und Präsenzkurse
Malteser Waldkrankenhaus St. Marien
Rathsberger Straße 57
91054 Erlangen

Hier finden Sie das Programm.

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Akademie für Fort- und Weiterbildung
Die Sicherung und Förderung der Qualität in der Versorgung der Patienten ist heute zu einem zentralen Element in der Gesundheitsversorgung geworden. Von besonderer Bedeutung ist dabei die Qualifikation des Personals. Die Behandlung von Patienten in geriatrischen Einrichtungen erfolgt durch ein multiprofessionelles Team aus Ärzten, Pflegekräften, Physio- und Ergotherapeuten, Logopäden, Ernährungstherapeuten, Seelsorgern, Psychologen und Sozialarbeitern. Die kontinuierliche Fort- und Weiterbildung dieser Berufsgruppen auf dem Gebiet der Geriatrie ist erforderlich, um für die Patienten eine bestmögliche und altersgerechte Versorgung zu gewährleisten.

Die Akademie für Fort- und Weiterbildung im Geriatrie-Zentrum Erlangen bildet nicht nur eigene Mitarbeiter aus, sondern bietet seit Jahren überregional externen Interessenten schwerpunktmäßig geriatrische Bildungsangebote an: Geriatrischen Krankenhausabteilungen, Einrichtungen stationärer und ambulanter Kranken- und Altenpflege sowie niedergelassenen Therapeuten. Ziel der praxisorientierten Angebote ist es, die professionelle Kompetenz der verschiedenen geriatrischen Fachberufe zu entwickeln und zu vertiefen. 
Somit fördern die Veranstaltungen nicht nur die interdisziplinäre Zusammenarbeit, sondern vor allem auch die Vernetzung ambulanter und stationärer geriatrischer Versorger.


Jahresprogramm 2023 – Jetzt auswählen und buchen!
Auch für das jahr 2023 biete die Akademie ein großes Angebot an Fort- und Weiterbildungen für das geriatrische Team an. Neben Präsenzveranstaltungen im Waldkrankenhaus kann auch ein Onlinekurse gebucht werden.

In Kooperation mit dem Bundesverband für Geriatrie wurde das Kursangebot inhaltlich zusätzlich mit neuen Themen erweitert, um den Anforderungen der Fachkräfte, sowie der interdisziplinären Therapeutengruppen in der Geriatrie zu entsprechen.
 

Das Jahresprogramm 2023 finden Sie hier.
 

Anmeldungen können ab sofort getätigt werden:
Telefon: +49 (0)9131 822-3598
E-Mail: akademie@waldkrankenhaus.de

8. Endoskopie-Praxistage

Freitag, 27.01.2023 · 14:00 - Montag, 30.01.2023 · 20:00

Malteser Waldkrankenhaus St. Marien - Seminarraum Malta
Rathsberger Straße 57
91054 Erlangen

Hier finden Sie das Programm.

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Herzliche Einladung zu den 8. Endoskopie-Praxistagen am Malteser Waldkrankenhaus St. Marien vom 27.01. - 30.01.2023

Diese Trainingstage dienen insbesondere zur strukturierten praktischen Aus- und Fortbildung und Information der Ärzte und Pflege im Fachgebiet der Viszeralmedizin, Gastroenterologie und Endoskopie.
Interessierte aus allen Fachgebieten können an diesen Tagen in der Endoskopie vorbeikommen und gezielt an den unten aufgeführten Themenbereichen ein praktisches Training mit erfahrenen Tutoren durchführen und im Selbsttraining weiter vertiefen. Das Selbsttraining kann/soll auch zusammen mit dem eigenen Pflegepersonal im Team erfolgen, da dies die besten Lerneffekte gezeigt hat.
 

Pandemie-bedingte Coronaregeln verpflichtend!

Für die Teilnahme ist aufgrund der Covid-Pandemie die Durchführung eines SARS-CoV2 Schnelltests sowie Symptom- und Beschwerdefreiheit Voraussetzung für die Teilnahme an den Trainingskursen.
In den Trainingsräumen und im Krankenhaus ist es erforderlich eine FFP-2 Maske zu tragen und die üblichen Hygienemaßnahmen einzuhalten.

Für die praktischen Ausbildungskurse sind die Teilnehmerplätze beschränkt, so dass die Reihenfolge der Anmeldungen zählt bis ein Kurs belegt ist.

Die Durchführung der Kurse erfolgt in Kooperation mit dem Verein zur Förderung der qualitätsorientierten praktischen Weiterbildung in der Endoskopie e.V. (EASIE-Verein), der Akademie für Gesundheitsförderung (AGF e.V.) und am
Montag zusätzlich in Zusammenarbeit mit dem Frauenhofer Institut (IIS) Erlangen.
 

Teilnahmegebühren (Externe Ärzte):
200 EU (Freitag bis Montag)
100 EU (1 Kurstag: Freitag oder Samstag oder Montag)


Alle Kurse werden bei der BLAEK zur Fortbildung beantragt.
 

Ihr Endoskopieteam
der Medizinischen Klinik II im Malteser Waldkrankenhaus St. Marien
Chefarzt Prof. Dr. M. Raithel, Oberarzt A. Braun, K. Büttel
 

Anmeldungen für den jeweiligen Kurs mit Datum senden Sie bitte an:
​​​​​​​medizin2@waldkrankenhaus.de oder julia.amon@waldkrankenhaus.de (Tel.: +49 (0)9131 822-3253), da für jeden Kurs nur eine begrenzte Teilnehmerzahl zur Verfügung steht.
Die Teilnahme wird nach Eingang der Anmeldungen registriert.

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.


Das komplette Programm finden Sie hier​​​​​​​.