Pflegezentrum St. Elisabeth Marienhospital Seniorenpflegezentrum
https://www.waldkrankenhaus.de/kliniken/zentren/kompetenzzentrum-fuer-hernienchirurgie.html

Chirurgische Klinik

Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie

Kompetenzzentrum für Hernienchirurgie

Ein Schwerpunkt der Chirurgischen Klinik am Waldkrankenhaus St. Marien ist die Behandlung sämtlicher, im Bereich der Bauchwand und des Rumpfes auftretender „Brüche“ (z.B. Leisten- und Schenkelhernien, Nabelhernien, Narbenhernien, etc.).

Pro Jahr werden im Waldkranhaus St. Marien über 400 Hernienoperationen ambulant und stationär durchgeführt. Die Eingriffe erfolgen als konventionelle „offene“ Operationen oder in minimal-invasiver, sog. „laparoskopischer“ OP-Technik. Die Wahl des entsprechenden Verfahrens ist dabei von der Art des Bruches, weiteren patientenbezogenen Aspekten (z.B. Voroperationen oder Begleiterkrankungen) und ggf. auch dem Patientenwunsch abhängig („tailored approach“).

Mit der Zertifizierung hat die Chirurgische Klinik des Waldkankenhauses St. Marien die hohen Anforderungen der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie erfüllt. Neben der hohen chirurgischen Expertise der Operateure des Hernienzentrums wurde die Struktur- und Prozessqualität, die nötigen operations- und untersuchungstechnischen Voraussetzungen sowie die Behandlungsergebnisse unserer Operationen mit niedrigen Komplikationsraten überprüft und bestätigt.

In diesem Zusammenhang werden unsere Hernienoperationen seit mehreren Jahren in das deutschlandweite Hernienregister der „Herniamed“-Qualitätsstudie eingepflegt und zentral ausgewertet.

Auch nach dem Krankenhausaufenthalt bleiben wir mit unseren Patienten in Kontakt. Etwa ein Jahr nach der Operation erkundigen wir uns nach ihrem Gesundheitszustand und laden sie ggf. zu einer Kontrolluntersuchung ein. Nach fünf und zehn Jahren postoperativ erfolgen weitere Kontaktaufnahmen zur Überprüfung der Langzeitergebnisse. Darüber hinaus können die Patienten im Bedarfsfalle natürlich jeder Zeit auch nach abgeschlossener Behandlung zur Befundkontrolle vorstellig werden.

Seit September 2015 ist die Chirurgische Klinik des Waldkrankenhauses St. Marien außerdem von der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGAV), der Chirurgischen Arbeitsgemeinschaft Hernien (CAH) in Zusammenarbeit mit der Deutschen Herniengesellschaft als Kompetenzzentrum für Hernienchirurgie zertifiziert.

In Deutschland gibt es insgesamt 42 zertifizierte Kompetenzzentren für Hernienchirurgie, davon vier in Bayern (Stand 09/2015).

Die im Waldkrankenhaus St. Marien durchgeführten Hernienoperationen werden zentral im „Herniamed“-Register erfasst und ausgewertet. Bereits im November 2013 haben wir durch die Erfüllung der entsprechenden Voraussetzungen (OP-Zahlen, Expertise der Operateure, Qualitätssicherung) das Qualitätssiegel der Deutschen Herniengesellschaft erhalten.

Herniensprechstunde

Di. 13.30 – 15.30 Uhr
und täglich nach Vereinbarung


Kontaktaufnahme und Terminvergabe

über das Sekretariat der Chirurgischen Klinik (Frau Vierheilig, Schw. Barbara)
Tel.: 09131 822-3311
Fax.: 09131 822-3480

Mo. – Do. 7.30 – 16.30 Uhr
Fr. 7.30 – 15.00 Uhr