Malteser Waldkrankenhaus St. Marien Erlangen

Malteser Marienhospital Erlangen gGmbH · Spardorfer Str. 32· 91054 Erlangen / Germany
Telefon 09131 802-0 · Telefax 09131 802-200· verwaltung@marienhospital-erlangen.de

Malteser
https://www.waldkrankenhaus.de/aktuelles/terminuebersicht/presse/pressedetails/klares-bekenntnis-der-malteser-zum-waldkrankenhaus-in-erlangen.html
  • Aktuelles
  • Presse
  • Klares Bekenntnis der Malteser zum Waldkrankenhaus in Erlangen

Essenziell

Essenzielle Cookies sind für den Betrieb der Webseite unbedingt erforderlich und können daher nicht deaktiviert werden.

Cookie-Informationen

Statistiken

Statistik-Cookies erlauben das Erfassen anonymer Informationen darüber, wie Sie unsere Webseite nutzen. Sie helfen uns dabei, Ihr Nutzererlebnis und unsere Inhalte zu verbessern.

Cookie-Informationen

Externe Medien

Externe Medien-Cookies erlauben das Laden von Medieninhalten aus externen Quellen. Sie können auch während des Besuchs der Webseite aktiviert werden, wenn Sie auf blockierte Medieninhalte stoßen.

Cookie-Informationen

Klares Bekenntnis der Malteser zum Waldkrankenhaus in Erlangen

Mit neuem Geschäftsführer Dr. Haeckel in das Jahr 2020

Ende Oktober 2019 machte die Malteser Deutschland gGmbH bekannt, dass man sich weitgehend aus dem Krankenhausmarkt zurückziehen will und plane, sechs der insgesamt acht Akutkrankenhäuser zu verkaufen.
„In den bestehenden Strukturen im Markt wird es für einzelne Krankenhäuser immer schwieriger, einen kostendeckenden Betrieb aufrechtzuerhalten und zusätzlich die notwendigen Investitionen in die Infrastruktur der einzelnen Häuser tätigen zu können“, erläuterte Prinz Karl zu Löwenstein, Generalbevollmächtigter der Malteser Deutschland, die Entscheidung.
Trennen wollen sich die Malteser 2020 von sechs Krankenhäusern an sieben Standorten im Rheinland und in Sachsen.

 

Klares Bekenntnis zum Waldkrankenhaus in Erlangen

Das Waldkrankenhaus St. Marien in Erlangen, das vor zwei Jahren übernommen wurde, bleibt unter der Trägerschaft der Malteser.
Denn die Qualität der medizinischen und pflegerischen Leistungen des Waldkrankenhauses bewegt sich auf höchstem Niveau, das zeigen auch nationale Benchmarks, so zu Löwenstein bei einer Veranstaltung Ende des Jahres vor allen Mitarbeitern.

 

Ausgewiesener Experte als neuer Geschäftsführer

Um die Weiterentwicklung des Malteser Waldkrankenhauses mit seinen medizinischen Leuchttürmen weiter voranzubringen, hat man mit Dr. Carsten Haeckel einen neuen Geschäftsführer gewinnen können. Dr. Haeckel ist bereits seit November 2019 als Geschäftsführer im Krankenhaus und löst damit Anja Sakwe Nakonji ab, die Erlangen für neue Aufgaben verlässt.
Dr. Haeckel kann auf umfangreiche Erfahrungen als Berater und Geschäftsführer im Gesundheitswesen zurückgreifen und freut sich auf diese neue Aufgabe.
„Das Waldkrankenhaus hat seit 60 Jahren einen festen Platz in der Gesundheitsversorgung Erlangens und Umgebung - das wird für unsere Patienten auch in Zukunft so sein“, betont Dr. Haeckel.
Um die hohe Qualität konstant und auch in der Zukunft anbieten zu können, wird das Unternehmen erhebliche Investitionen tätigen und sein Leistungsspektrum weiterhin ausbauen.

 

 

Werdegang Dr. Haeckel

Dr. Haeckel absolvierte sein Studium der Medizin an der Westfälischen Wilhelmsuniversität Münster und war anschließend an der Universitätsklinik Magdeburg sowie dem MD Anderson Cancer Center in Houston/TX tätig.
1999 wechselte er als Unternehmensberater im Gesundheitswesen zur Boston Consulting Group (Krankenhäuser und -versicherungen) und übernahm in den folgenden Jahren Führungsaufgaben als globaler Strategiechef von Boehringer Ingelheim, als Bereichsleiter Krankenhaus der AOK Hessen sowie als Vorstand Vertrieb und Service der CompuGroup Medical AG.
2015 übernahm er als Gründer und Geschäftsführer die St. Franziskus Beteiligungsgesellschaft mbH mit den Beteiligungen: St. Franziskus Krankenhaus in Eitorf, MVZ St. Franziskus in Eitorf mit zwei Standorten, Zahnstation (mit 6 MVZ-Standorten) und der myDentic als Dentallabor.
Zudem ist er Gründer und ärztlicher Beirat der medheads Group und der medheads IT-GmbH (Beratung und IT im Gesundheitswesen).

 

zurück