Pflegezentrum St. Elisabeth Marienhospital Seniorenpflegezentrum
https://www.waldkrankenhaus.de/aktuelles/terminuebersicht/presse/pressedetails/allergie-und-endoskopie-tagung-im-waldkrankenhaus.html

Allergie – und Endoskopie – Tagung im Waldkrankenhaus

Vielfältiges Programm mit renommierten Experten

Veränderungen der Darmflora, Nahrungsmittelallergien und –unverträglichkeiten sind auf dem Vormarsch – immer mehr Menschen leiden darunter. Die Diagnose und Therapie ist nicht immer einfach und erfordert enormes Fachwissen. Endoskopische Verfahren nehmen auf diesem Fachgebiet eine ganz zentrale Rolle zur richtigen Diagnose ein. Denn schließlich werden bei Unverträg-lichkeiten auch viele Erkrankungen am Magen-Darmtrakt oder im Immunsystem festgestellt. 

Unter der Leitung von Prof. Dr. med. Martin Raithel, Chefarzt der Medizinischen Klinik II des Malteser Waldkrankenhauses und selbst ausgewiesener Experte auf dem Gebiet der Allergologie, Ernährungsmedizin und Interventionellen Endoskopie lädt das Malteser Waldkrankenhaus Erlangen am Samstag, 7. Oktober 2017 zur Allergie- und Endoskopietagung ein. Es konnten dazu viele namhafte Experten aus ganz Deutschland gewonnen werden.

In Zusammenarbeit mit dem Verein zur Förderung der Allergieforschung am Menschen e.V. (VAEM) sowie dem Berufsverband der Niedergelassenen fachärztlich tätiger Internisten e.V. (BNFI) wird an diesem Tag für Betroffene und Interessierte, aber auch für Ärzte ein beeindruckendes Programm angeboten, das neueste wissenschaftliche Erkenntnisse in Parallelveranstaltungen für alle Tagungsteilnehmer je nach Ausrichtung präsentiert.

Es wird an diesem Tag sowohl eine medizinisch-wissenschaftliche Fachtagung für Ärzte geben, eine Podiumsdiskussion zum Thema „Gluten“ als auch eine allgemeinverständliche Informationsveranstaltung für Betroffene und Interessierte.
Interaktive spezielle Workshops vertiefen aktuelle Themen, wie z. B. „Biologische Wirkung von Histamin“ oder „Möglichkeiten der Notfallbehandlung bei Anaphylaxie und Mastzellaktivierungssyndrom (MCAS)“.

 

Podiumsdiskussion „Gluten – Wer muss wirklich verzichten, bei wem ist es Lifestyle?“

In allen Einkaufsmärkten findet sich inzwischen eine Vielzahl von „glutenfreien Lebensmitteln“.
Die Podiumsdiskussion mit dem Thema „Gluten“ befasst sich mit einem hochaktuellen und brisanten Thema. Mit den Teilnehmern Prof. Dr. D. Schuppan, Institut für Translationale Immunologie, Johannes Gutenberg-Universität Mainz; Dr. J. Palm, HNO Arzt, Röthenbach a. d. Pegnitz; Dr. R. Haberger, Psychosomatische Klinik Donaustauf; Fr. U. Noeske, Krombach und H. U. Zoller, Borkum ist das Podium hochkarätig mit Wissenschaftlern, Ärzten und Betroffenen besetzt und verspricht einen Austausch auf höchstem Niveau – denn „Wer muss wirklich verzichten, bei wem ist es Lifestyle?“

Es sind noch wenige Plätze frei!

Informationen zum kompletten Programm sowie Referenten und Anmeldung finden Sie hier.

 

zurück